Alleine in Besaçon angekommen

(auf die Überschrift klicken)

Nachdem meine liebe Frau Elfi in Langres die Heimreise angetreten hat - Sie ist mittlerweile wohlbehalten in Melk angekommen - musste ich Besacon alleine besichtigen. Eine der kompliziertesten Uhren der Welt (30.000 Teile), die berühmte Festungsanlage des Spezialisten Vauban (1675 - 1711) seit 2008 UNESCO Weltkulturerbe, und eine Schifffahrt auf der Doubs machten ein voll gefülltes Besuchsprogramm. Schon morgen geht es flott weiter Richtung Rom!

Liebe Grüße vom Pilger

Artikelaktionen

Heinz Schuberth sammelt mit seiner Pilgerreise von Canterbury nach Rom Spenden für bitterarme Kinder in Burkina Faso. Unterstütze Ihn dabei!

 

Spendenkonto:
Sparkasse Niederösterreich Mitte West
Christof Fütterer Burkina Projekte
BIC: SPSPAT21XXX
IBAN: AT30 2025 6000 0153 9550

 

hilfburkinaskindern.org
Klicken Sie hier
 

 

Ihr schnellster Weg zu Schuberth: Klicken Sie hier

Josef Schuberth & Söhne KG