Am Erdbeben vorbei nach Sutri

Unser Pilger – am Erdbeben vorbeigewandert – ist über Capranica...

Unser Pilger – am Erdbeben vorbeigewandert – ist über Capranica am Dienstagnachmittag in Sutri eingetroffen. Dort hat er ein Quartier gebucht.

Am Weg hatte er einen Haselnusswald zu durchqueren. Die Route zu finden hat den Pilger wohl mehr als einen Pfadfinder gefordert. Das Wetter ist sehr heiß!

Am 1.9. kommt dann Elfi nach und ab 3.9. geht es dann in etwa 2,5 Tagen nach ROM – alle Wege führen ja nach Rom, besonders die von Heinz! In Rom trifft er dann Abt Georg.



Sutri liegt 51 km nordwestlich von Rom und 27 km südöstlich von Viterbo zwischen den Ausläufern der sich nordöstlich erstreckenden Monti Cimini und der südlich angrenzenden Monti Sabatini, die beide vulkanischen Ursprungs sind.


Bitte vergesst nicht zu Spenden. Eine jede kleine Einzelspende zählt für dieses Projekt und ist eine Direkthilfe in Burkina Faso!

Artikelaktionen

Heinz Schuberth sammelt mit seiner Pilgerreise nach Jerusalem Spenden für bitterarme Kinder in Burkina Faso. Unterstütze Ihn dabei!

Spendenkonto:
Sparkasse Niederösterreich Mitte West
BIC: SPSPAT21XXX
IBAN: AT30 2025 6000 0153 9550

 

Ihr schnellster Weg zu Schuberth: Klicken Sie hier

Josef Schuberth & Söhne KG